Virtuelles Trainingslager -Tag 4-

Der 4. Trainingslagertag beinhaltete noch einmal ein gesteigertes Block-Intervall-Training, welches die ca. 15 Online-Teilnehmer ordentlich ins Schwitzen brachte. Dies ergab sich nicht nur aus den jeweils 3-minütigen Belastungsblöcken, sondern auch aus den dazwischenliegenden “Pausen”, in welche netterweise Liegestütze zur aktiven “Erholung” gelegt wurden.

Auch die Nachtwanderung fiel dieses Jahr nicht aus, sondern wurde den besonderen Umständen angepasst. So geschah es, dass sich 16 Schwimmer mit Ihren Handys oder PC jeweils im heimischen Garten, auf dem Balkon oder am offenen Fenster trafen, um gemeinsam durch den düsteren “Wald” zu wandern. Dabei wurden Sternbilder entdeckt, der Mond angeheult, gemeinsam eine Gruselgeschichte erzählt, Black Stories gelöst und Leider gegurgelt. Am Ende kamen alle wieder heile an, da wir keinen Gespenstern und Monstern begegnet waren. Denn diese befanden sich alle in Quarantäne ;-)!